Es gibt Konstellationen, in denen Hypnose nicht oder nur von Ärzten oder Heilpraktikern angewendet werden sollte.

Hypnose wird nicht oder nur nach Absprache mit dem behandelnden Facharzt angewandt werden bei:

  • Psychosen (z.B. Schizophrenie, Bipolare Störung, Endogene Depressionen…)
  • Persönlichkeitsstörungen
  • kürzlich vorgefallenem Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Suchterkrankungen (Drogenabhängigkeit, Alkoholabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit)
  • Einnahme von Psychopharmaka
  • Schwangerschaft

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.

Antoine de Saint Exupéry

Menü schließen