Kontraindikationen

 

Es gibt Konstellationen, in denen Hypnose nicht oder nur von Ärzten oder Heilpraktikern angewendet werden sollte.

Hypnose wird nicht oder nur nach Absprache mit dem behandelnden Facharzt angewandt werden bei:

  • Psychosen (z.B. Schizophrenie, Bipolare Störung, Endogene Depressionen…)
  • Persönlichkeitsstörungen
  • kürzlich vorgefallenem Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Suchterkrankungen (Drogenabhängigkeit, Alkoholabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit)
  • Einnahme von Psychopharmaka
  • Schwangerschaft

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.

Antoine de Saint Exupéry